Artikel und Pressemitteilungen - Aktuell

Heidi Rast und Martin Abele rücken in den Grossstadtrat Luzern nach

9. August 2019

Die Grünen der Stadt Luzern haben die Nachfolge für die beiden neu zu besetzenden Sitzen im Grossstadtrat geregelt. Die 52-jährige sozio-kulturelle Animatorin Heidi Rast und der 55-jährige Soziologe Martin Abele nehmen am 5. September die Plätze der in den Kantonsrat gewählten Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher ein.

Die Grünen der Stadt Luzern haben die Nachfolge für die beiden neu zu besetzenden Sitzen im Grossstadtrat geregelt. Die 52-jährige sozio-kulturelle Animatorin Heidi Rast und der 55-jährige Soziologe Martin Abele nehmen am 5. September die Plätze der in den Kantonsrat gewählten Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher ein.

Jetzt steht fest, wer für die Grünen die Nachfolge der in den Kantonsrat gewählten Korintha Bärtsch und Noëlle Bucher antreten wird: Heidi Rast und Martin Abele werden am 5. September im Luzerner Stadtparlament Einsitz nehmen.

Die 52-jährige Heidi Rast ist sozio-kulturelle Animatorin und arbeitet seit 2014 im Quartiertreffpunkt Sentitreff. Sie ist Co-Präsidentin der Strassengenossenschaft Mozartstrasse West und engagiert sich im Vorstand von LISA, dem Luzerner Verein für die Interessen der Sexarbeitenden. Sie lebt mit ihrem Partner und zwei Söhnen im Maihofquartier.

Der 55-jährige Martin Abele ist Soziologe und arbeitet in leitender Funktion bei einer Selbsthilfeorganisation für Blinde und Sehbehinderte. Seit knapp zwei Jahren ist er Präsident der Grünen Stadt Luzern. Von 2006 bis 2015 vertrat er die Grünen bereits im Stadtparlament von Zürich. Er lebt mit seinem Partner im Dreilindenquartier.

Die Grünen freuen sich, dass ihre Fraktion im Stadtparlament bald durch zwei erfahrene und kompetente Persönlichkeiten ergänzt wird.